Qualität von Gesundheits-Apps: Zeit zum Handeln!

Es wird viel diskutiert, gefordert und kritisiert: "Gesundheits-Apps halten nicht das, was sie versprechen, sie gefährden Nutzer, sie sind nicht mehr als eine Spielerei..".Zum Teil mag das zutreffen, ganz sicher nicht für alle Apps. Es gibt durchaus Angebote, die den Patienten beim Selbstmanagement chronischer Krankheiten unterstützen, man muss sie nur finden. Und es gibt Apps, die vertrauenswürdig informieren und verantwortungsvoll mit den persönlichen Gesundheitsdaten ihrer Nutzen umgehen. Würde man diese Angebote, z. B. durch ein Siegel sichtbar machen, wäre viel gewonnen, für den Patienten aber auch für Therapeuten. Weil es praktisch unmöglich ist, jede App zu überprüfen aufgrund der Vielzahl der Gesundheits-Apps, die weltweit angeboten werden, ist ein Vorgehen notwendig, das sich auf die für deutschsprachige Patienten relevanten Gesundheits- und Medizin-Apps konzentriert. Dr. Kramer zeigt auf, wie das geht und warum es wichtig ist, dass nun Leistungserbringer, Kostenträger, Patientenverbände an einem Strang ziehen.

Statement auf Land der Gesundheit: Gesundheits-Apps: Zeit für ein gemeinsames Gütesiegel?

Zurück