News-Archiv

Healthcare Movers Baden-Württemberg

Am 5. November stellen wir erstmals den neuen Benchmark vor

Jetzt wird es ernst: Erste DiGAs stehen in den Startlöchern

Krankenkassen und Hersteller haben nach eigenen Angaben die "bestmögliche Lösung" entwickelt, wie digitale Anwendungen (Web-Apps und native Apps) zukünftig auf Rezept verordnet werden können: Darin waren sich die Veranstalter der DiGA-Sprechstunde vom hih zum Thema Verordnung und Nutzung von DiGAs am 16. Juli einig (1).

DiGA-fähige Medizin-Apps CE: Marktanalyse 05/2020

Die Antragstellung beim BfArM auf Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis gemäß DiGA-Leitfaden (1) ist seit Ende Mai möglich. Im Online-Verzeichnis bietet die Behörde seit Mitte Juni auch eine Ausfüllhilfe für den Antrag (2).

Patientendatenschutzgesetz PDSG: Heute im Bundestag

Digitale Innovationen sollen schneller beim Patienten ankommen und dort Nutzen schaffen. Das ist kurzgefasst die Intention des Digitale Versorgung-Gesetz (DVG), das mit einem neuen Fast-Track-Verfahren digitalen Interventionen den Weg in die Regelversorgung bahnen soll.

DiGA-Leitfaden Version 1.0: Ein Anfang ist gemacht

Kurz nach Vorstellung des sehnlich erwarteten DiGA-Leitfadens, stand schon fest: Diese Version ist ein erster Entwurf des Bundesinstituts für Arzneimmittel und Medizinprodukte (BfArM) (1), der beim virtuellen DiGA-Summit vom Health-Innovation-Hub rund 1.500 interessierten Teilnehmern vorgestellt wurde.

DiGa-Verzeichnis: Zugang zu 73 Mio. Versicherten & hoher Aufwand für DiGA-Hersteller

Jetzt geht es los, nach knapp einem Jahr vom Gesetzentwurf zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) zur verabschiedeten Rechtsverordnung (1). Sie macht den Weg frei für Digitale Gesundheitsanwendungen auf Rezept (DiGA), so dass digitale Medizinprodukte (Risikoklasse 1 und 2a) schon bald in Therapie und Diagnose genutzt werden können.

Rechtsverordnung zum DVG: Der steinige Weg ins DiGA-Verzeichnis

Die Rechtsverordnung zum DVG ist veröffentlicht und soll den Rahmen liefern, für die konkrete Ausgestaltung des Digitale-Versorgung Gesetz (DVG). Verbände und Unternehmen sind aufgerufen, Stellung zu nehmen. HealthOn arbeitet seit vielen Jahren an  der strukturierten Bewertung von Gesundheits- und Medizin-Apps für Verbraucher und Patienten und berät u. a. auch Unternehmen auf dem Weg zur Zertifizierung von digitalen Gesundheitsanwendungen als Medizinprodukt.

Fast Track DVG und MDR: Das passt nicht zusammen!

Der Termin für die neue Eudamed-Datenbank wird verschoben (1), das nährt die Hoffnung, dass politisch Verantwortliche auch ein Einsehen haben, und die Übergangsfristen für die MDR Medical Device Regulation verlängern. Andernfalls gilt die MDR mit ihren verschärften Regeln ab Mai nächsten Jahres für alle hier in Deutschland in Verkehr gebrachten Medizinprodukte.

App auf Rezept (DVG): Praktische Hürden erfolgreich meistern

Wie soll das praktisch gehen: App auf Rezept? Auf Verordnung eines Arztes oder Therapeuten können Apps unter bestimmten Voraussetzungen zukünftig von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet werden, wenn das Digitale Versorgungsgesetz (DVG) Anfang kommenden Jahres in Kraft treten wird (1).

Digitales Versorgungsgesetz DVG: Gut vorbereitet?

Jetzt ist es beschlossen, das Digitale Versorgungsgesetz DVG wurde im Kabinett verabschiedet (1). Vom Referentenentwurf - am 15.05.2019 - zum Kabinettsbeschluss, sind acht Wochen vergangen. Viele Stakeholder haben den Entwurf kommentiert, Krankenkassen (2), Leistungerbringer (3,4), Fachgesellschaften (5), Patientenverbände (6), und heraus gekommen ist ein Gesetz, das die grundsätzliche Weichenstellung für eine digitalisierte Gesundheitsversorgung skizziert.

Digitale Hilfen für Krebspatienten

Beim 5. German Cancer Survivors Day in Berlin: Diskussion zum Nutzen von Gesundheits-Apps

Warum Technik alleine keinen Nutzen schafft

Ohne digitale Gesundheitskompetenz geht nichts!

Expertenanhörung im Bundestag zu Health-Apps

Dr. Ursula Kramer beantwortet Fragen des Gesundheitsausschusses zu Gesundheits-Apps

Erfolgreicher Relaunch: Neue Praxiswebsite für großes MVZ

Mobil optimiert und adapiert an die Praxisabläufe: So sieht eine moderne Website aus!

Digital Health bei der DGA Jahrestagung

Gesundheits-Apps auswählen, nutzen & empfehlen – aber wie?

 

Serious Games beim gamescom congress

Spielend gesund mit Apps, Bots & Wearables?

Big Pharma - digital durchgeschüttelt!

Fortbildungsimpuls für Mitarbeiter von Pharmaunternehmen

Digital Health Impulse beim Internistenkongress

Big Data & Polypharmakotherapie: Von Risiken & Chancen

Digitalisierung - Bedeutung für Gesundheitsberufe

Lehrveranstaltung zu Gesundheits- & Medizin-Apps in Freiburg

800 Testberichte relevanter Gesundheits-Apps

Transparenz schafft Vertrauen und Akzeptanz

Ernährungs-Apps: Wie gut sind sie?

Update für Fachpublikum der Diätetik und Ernährungsmedizin

Neu im größten Beraternetzwerk für Gesundheit

Dr. Kramer - jetzt Mitglied bei den Healthcare Shapers

Qualitätssiegel für Gesundheits-Apps: So kann es gehen!

Beispiel Diabetes-Apps

Gütesiegel für Gesundheits-Apps: Warum?

Statement von Dr. Ursula Kramer auf Land der Gesundheit

Digital Health: Datenschutz & Interessenschutz

Wie viel Transparenz ist erwünscht?

Gesundheits-Apps: Nutzungshürde "Intransparenz" überwinden

Lernen von Portalen weltweit

Gesundheits-Apps: Eine Frage des Vertrauens

Dr. Ursula Kramer - Expertin beim 4. Hessischen eHealth-Kongress in Frankfurt

E-Health-Kongress fordert Schub für Digitalisierung

In Dänemark ist das eRezept längst Realität.

Qualität von Gesundheit-Apps

Übersichtsarbeit zur Qualität von Gesundheits-Apps

eMedikation

Apps als Bindeglied zwischen Patient, Arzt, Apotheker & Spital

Telemedizin: Technik & Evaluation

Steiniger Weg in die Regelversorgung

Health-Apps selbstbestimmt auswählen und nutzen

Welche Kompetenzen brauchen Verbraucher?

360 Grad Onkokogie: Krebs-Apps

Die Deutsche Krebsgesellschaft interviewt Dr. Ursula Kramer zur Qualität von Krebs-Apps

Apps zur Krebsvorsorge und Krebsbewältigung

In der FAZ: Krebs-Apps vorgestellt von Dr. Ursula Kramer

Wie finde ich die App, die zu mir passt?

Tipps für Versicherte von Dr. Ursula Kramer

Self-Tracking: Fragen Sie Arzt oder App?

Österreich: Der Standard interview Dr. Kramer

Wie denken Bürger über Digitalisierung der Gesundheit?

Health-Apps, Videosprechstunde, digitale Patientenakte im Netz: Ja oder Nein?

Bessere Orientierung für Verbraucher

BIO Pro BW interviewt Dr. Kramer

Gütesiegel für Gesundheits-Apps?

Instrument für mehr Verbraucherschutz oder neues Bürokratie-Monster?

Gesundheit neu denken

Digitale Disruption als Chance

Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps

Techniker Krankenkasse interviewt Dr. Ursula Kramer

500. HealthApp in der HealthOn-Datenbank

Mehr Transparenz und Qualität im Markt der Gesundheits-Apps.

Schlanker, fitter, gesünder mit Ernährungs-Apps?

"Ernährung 2016": Kongress in Dresden vom 09. bis 11.06.2016

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Expertenforum beim Health EBS Meeting, 3./4. Juni

Diabetiker sehen einen großen Nutzen in Diabetes-Apps

DiMAPP Studie beim Deutschen Diabetes Kongress

Chancen nicht verschlafen

"Gute" Gesundheits-App? Ärzte & Apotheker sollten Verbraucher beraten können.

Perspektiven Digitaler Gesundheitsprävention

Der Mensch im Mittelpunkt, auch im Gesundheitswesen!

Qualitätskriterien für Gesundheits-Apps

Apotheken Umschau interviewt Digital Health Expertin Dr. U. Kramer

Ernährungs-Apps: Wirksam oder gefährlich?

Journalisten informieren sich beim Workshop des KErn in München

Mind-Apps: Neue Bausteine in der Psychotherapie

Wirksam, nützlich oder gar gefährlich?

Was leisten Gesundheits-Apps?

4. Niedersächsischer Gesundheitskongress in Hannover

Digitalisierung im Gesundheitswesen

mHealth Experten diskutieren mit jungen High Potentials. 

UX Congress in Frankfurt: Gute Health-Apps?

Eine gute Nutzung durch die Patienten ist die Voraussetzung für den Nutzen von Gesundheits-Apps.

Gesundheits-Apps beim 1. Bürgerdialog in Berlin

Gesundheits-Apps sind längst nicht mehr nur Spielerei für Fitness-Freaks.

BIG DATA in der Gesundheitswirtschaft

Chancen und Risiken: Perspektiven aus rechtlicher Sicht, von Verbraucherseite, von Seiten der Pharmaindustrie

Interview im TK spezial Baden-Württemberg

Viele Gesundheits-Apps bleiben notwendige Angaben bislang schuldig

Studie Gesundheits- und Versorgungs-Apps

Entwickelt in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg, beauftragt von der Techniker Krankenkasse

QUO VAKIS Health-Apps?

Umfrage gestartet: Unabhängige Informations- und Bewertungsplattform für Health-Apps? Bedarf und Erwartungen an Konzept und Inhalte?

EU Commission veröffentlicht GAPP-Studie von sanawork

m-health: Rahmenbedingungen gestalten, Zukunftspotentiale nutzen.

GAPP-Studienergebnisse zeigen klaren Trend

Großes Interesse, hohe Erwartungen, Angst vor Ausspähung: Das sind die Stichworte, die die Haltung von Verbrauchern gegenüber Gesundheits-Apps auf den Punkt bringen.

Datenbank für geprüfte Gesundheits-Apps wächst

242 Gesundheits-Apps wurden nach den Qualitätskriterien des HealthonApp-Ehrenkodex überprüft.

GAPP-Studie: Sie können mitmachen!

Was halten Sie von Gesundheits-Apps?

sanawork wiederholt Präventionspreisträger

WIPIG verleiht Präventionspreis zum wiederholten Male an sanawork.